Mitsegeln Sardinien & Korsika

Mitsegeln bei SailTheBlue, bei uns nur auf neueren Yachten, gepflegt, technisch einwandfrei und sauber.

Dieses Segelrevier ist eines der schönsten und begehrtesten im Mittelmeer. Der Norden Sardiniens mit der Costa Smeralda, die ihren Namen wegen der smaragtähnlichen Farbe des glasklaren Wassers trägt und der Costa Serena mit ihren riesigen, weitläufigen Dünenstränden. Die vielen kleineren und grösseren Inseln des Maddalena Archipels, ruhige Badebuchten in geschützter Natur und beschauliche mittelalterlichen Städtchen auf machen der Inseln. Und schliesslich die Südküste Korsikas die nur etwas über 6 Seemeilen von Sardinien entfernt liegt. Auch hier sind wunderschöne Buchten mit kristallklarem Wasser zu finden, der Kult-Hafen Bonifacio ist einzigartig.

Checkbox Sardinien & Korsika  
 Mitte Mai bis Ende September

ab € 550

Zielflughafen Olbia, Sardinien

Törncharakter

 

Für Singles, Paare, Freunde und Familien

Felsen- und Sandküste

Historische und mondäne Häfen, mittelalterliche Städten

Smaragtblaues, glasklares, sehr sauberes Wasser

Zum Beobachten: Delfine, Wale (mit Glück)


Costa Smeralda & Costa Serena

Das klare, sehr saubere blaugrün schimmernde Wasser im Nordosten Sardiniens erklärt auf eindrucksvolle Weise, warum diese Küste einst „Smeralda“ (Smaragt) getauft wurde. Wir segeln entlang der Küste, erleben schöne Buchten, das wunderbare Farbenspiel der Costa Smeralda, das man sonst nur in der Karibik findet und die schier endlosen Dünen der Costa Serena. Wir entdecken die typischen Städtchen, die eindrucksvollen Türme, Plätze und Häuser mit ihren kleinen Balkonen. Es bieten sich wunderschöne Marinas zum anlaufen wie zum Beispiel der mondäne Ort Porto Cervo, der Spot der Schönen und Reichen oder Porto Pollo, eines der besten Windsurf-Spots im Mittelmeer.

Das Maddalena Archipel

Inselbummeln durch die verschiedenen Inseln des naturgeschützten Maddalena Archipels, überall gibt es tolle Badespots. Die verhältnismässig geringe Wassertiefe hier und das sehr saubere Wasser zeigen ein eindrucksvolles Bild in blaugrünen Farbtönen, für den Betrachter sowohl auf- als auch unter Wasser ein einzigartiges Erlebnis. Die mittelalterliche Stadt Maddalena auf der gleichnamigen Insel mit seinen typischen Gebäuden und Alleen ist eine schöne Gelegenheit für einen romantischen Spaziergang durch die Stadt. Die eindrucksvollen Granitfelsen der Insel Spargi beherbergen viele seltene Vogelarten, der rosa schimmernde Strand der Insel Badelli am nordwestlichen Rand des Archipels wirkt fast wie ein Kunstwerk. Wegen seiner Einmaligkeit ist das Baden hier nicht erlaubt, bereuen werden wir den Besuch angesichts dieses Farbenspiels dennoch nicht. Die vielen Buchten von Maddalena, Santa Maria, Razolli, Caprera lassen zum baden, schnorcheln und chillen keine wünsche offen. Wunderschöne, saubere Natur und tolle Farben. Vom Archipel in Richtung Norden befindet sich ein riesiges Walschutzgebiet, mit Glück haben wir die Chance auf Whale watching.

Korsika, Capo Pertusato und Bonifacio

Die buchtenreiche Küste an der Südspitze Korsikas rund um das Capo Pertusato ist sehr abwechslungsreich. Wir segeln entlang der Küste, die vielen Buchten bieten immer wieder die Gelegenheit für einen Badestopp oder die Möglichkeit zur Übernachtung. Die Küste von Figari bis Tonart bietet so viele Buchten, dass die Wahl manchmal schwer fällt. Ein Absolutes Highlight ist der Kult-Hafen von Bonifacio. Er liegt in einer tief ins Land eingeschnittenen Naturbucht, eindrucksvoll eingebettet zwischen Felsen aus Kalkstein. Allein das Hineinfahren ist schon ein Erlebnis. Der gleichnamige Ort teilt sich auf in die mittelalterliche Oberstadt und den Hafen. Die 900 m lange Landzunge auf der die Oberstadt liegt, trennt den Hafen von der offenen See. Es ist wunderschön durch die Oberstadt, mit seinen kleinen Plätzen, der Zitadelle und den kleinen Gassen zu schlendern, die von der einen Seite durch die steil abfallenden Kalksteinklippen und von der anderen Seite durch die Marina begrenzt ist. Die Atmosphäre in der Marina, durch ihre einmalige geografische Lage, den Blick auf die Oberstadt und das Treiben hier, muss man erlebt haben. Überall gibt es gemütliche Bars, Kaffees und Restaurants.