Segeltörn - Informationen

Anfrage

  • Mit dem Anfragebutton sendest Du eine Nachricht an uns mit Deinem Terminwunsch, Anzahl der Personen für den Segeltörn und dem Land in dem Du Segeln möchtest. 
  • Gibt es für die angefragte Anzahl von Personen noch freie Kapazitäten, senden wir Dir direkt eine Buchungsbestätigung. Damit sind die Plätze erstmal für Dich reserviert. Andernfalls senden wir Dir mögliche Alternativen hinsichtlich Termin und Segelrevier.
  • Mögliche Alternativen buchst Du ebenfalls per Mail oder wir telefonieren kurz.
  • Weitergehende detaillierte Informationen zur Anreise, zur Marina, zur Segelyacht bzw. zum Katamaran und zur Crew bekommst Du ca. 4 Wochen vor Törnbeginn.

 

 

Was ist drin?

  • Törnvorbereitungsmaterial
  • 7 Übernachtungen
  • 7 Tage Meerblick
  • Erfahrener Skipper
  • Navigationsmittel
  • Segeln lernen für jeden der möchte
  • Bettwäsche
  • Handtuch
  • Beiboot mit Aussenborder
  • jede Menge Sonne, Spass und nette Leute

 

 

Was geht extra?

  • Individuelle Anreise
  • Bordkasse für den Einkauf von Lebensmitteln für die ganze Woche, kleinere Einkäufe unterwegs, Diesel, Hafengebühren, etc.

Noch Fragen?

  • Kann ich auch alleine teilnehmen?
    Klar, kein Problem. So ein Segeltörn ist sogar sehr gut geeignet dafür. Meistens ist es ein Mix aus Paaren und Singles. Einzelkabinen gibt es leider nicht, aber die Belegung der Kabinen erfolgt respektvoll.
  • Wer sind meine Mitsegler?
    Entspannte Leute meistens zwischen 20 und Ende 50, wir achten auf einen guten Mix
  • Koffer oder Reisetasche?
    Bitte verwendet eine Reisetasche oder einen Rucksack, einen Koffer können wir an Bord schlecht verstauen   
  • Kann ich Seekrank werden?
    Im Prinzip ja. Allerdings gibt es meistens keine so starken Winde in unseren Segelrevieren. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es nur sehr selten wirklich dazu kommt. Falls doch gibt es Tricks um das zu bewältigen. Wer ganz sicher gehen möchte, nimmt morgens präventiv eine Tablette, oder besser, klebt sich für die ganze Woche einfach ein Wirkstoffpad hinters Ohr.
  • Wie geht es mit der Verpflegung an Bord?
    Es gibt eine gut ausgestattete Küche (Kombüse) an Bord. Wenn wir Übernacht, in geschützten Buchten ankern, dann kochen wir an Bord und geniessen unser Abendessen bei einem schönen "Sundowner" an Deck. Wenn wir in einen Hafen einlaufen, geniessen wir meistens die landestypische Küche in den lokalen Restaurants rund um den Hafen.
  • Was ist die Bordkasse?
    In die Bordkasse zahlen alle Crewmitglieder einen Betrag (ca. €100 bis €150) ein. Einer aus der Crew übernimmt die Verantwortung der Kasse, aus der dann das Einkaufen für die Woche am ersten Tag, Hafengebühren, Kleines aus dem Laden im Hafen, Diesel usw. bezahlt wird. Nach alter Seemannstradition, wird der Skipper aus der Bordkasse mitverpflegt.
  • Muss ich segeln können?
    Nein, aber wenn Du möchtest lernst Du es in dieser Woche, Dein Skipper unterstütz Dich gerne dabei.
  • Wer entscheidet über die Reiseroute?
    Das machen wir immer gemeinsam, je nach Lust und Laune, Wind und Wetter in Abstimmung mit dem Skipper.